KIRIV Kooperation interreligiös, interkulturell, vielfältig

KIRIV ist ein Projekt zur Förderung und Qualifizierung von Migrant_innenjugendselbstorganisationen, der Integration von jungen Menschen mit Fluchterfahrungen in die Jugendverbandsarbeit und dem Abbau von Vorurteilen / Rassismen.

Das Projekt „KIRIV - Kooperation interreligiös, interkulturell, vielfältig“ stellt eine Zusammenarbeit von drei bestehenden Jugendverbänden, dem BDAJ-NRW, Terno Drom und Komciwan, sowie dem Gesamtverband Zentralrat der Eziden e.V. dar. Im Rahmen des Projektes soll innerhalb des Zentralrates ein eigenständiger, nordrhein-westfälischer Landesverband für die Jugend entstehen. Der Aufbau dieses Jugendverbandes wird durch das Know-How der anderen Projektträger gestützt und durch eine zu schaffende hauptamtliche Personalstelle federführend umgesetzt. Gemeinsame Qualifizierungsseminare und kommunale Patenschaften sind weitere wichtige Eckpfeiler des Projektes. Eine punktuelle inhaltliche Beratung soll das Projekt durch den Landesjugendring NRW und das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen (IDA-NRW) erfahren.